Ein Hüttenwerksmodell und sein Vorbild

Gießhalle

In der ganzen Länge des Hochofengerüstes zieht sich eine teilweise überdachte Kranbahn hin, die von mir als Gießhalle bezeichnet wird. Hier befinden sich die Abstiche der beiden Hochöfen mit ihren Pfannengruben, der Induktionsofen und die Masselgießmaschine. Einige Nebenanlagen wie eine kleine Pfannenwerkstatt und die Pfannenvorwärmung komplettieren die Inneneinrichtung

Für den Nachbau der Kranbahn und des Daches der Gießhalle habe ich auf Teile des Bausatzes des Trix-Konverterstahlwerks zurückgegriffen. Deshalb stimmen die Abmessungen, das Aussehen und Anordnung von Pfeilern und der Dachkonstruktion nicht exakt mit dem Original überein.