Ein Hüttenwerksmodell und sein Vorbild

Möllerung

In der Möllerung werden die Rohstoffe für den Hochofenprozess gemischt, die anschließend dem Hochofen per Begichtungskübel zugeführt werden. Zentraler Punkt ist hierbei der Hoch-/Tiefbunker unter der Kokskübelkranbahn. Das Sintergut wird hierher mittels Bandanlage befördert. Kalkstein und andere Zuschlagstoffe werden mit kleinen Selbstentladewagen von den innerbetrieblichen Lagerplätzen hierher transportiert. Der Koks wird in speziellen Kokskübeln angeliefert, die vom Kokskübelkran über dem Hochbunker entleert werden.